Helgoländer Herbstregatta 2013

Herbstregatta Saling

Die Helgoländer Herbstregatta vom WSC-Helgoland fand am 7. September statt.
Leider war die Veranstaltung von sehr schwachem Wind geprägt, so dass sie bei einsetzendem Flutstrom abgebrochen werden musste. Die Boote kamen nicht mehr gegen den Tidenstrom an und Besserung war nicht in Sicht. Es wurde ein sehr sehr schönes Alternativ-Landprogramm mit Stiefelweitwurf, Windmachen und Optipaddeln organisiert. Gewonnen hat diesen Dreikampf die Crew der Nix mit X. Es hat allen viel Spaß bereitet.
Bei der Siegerehrung bekam die Black Maggy den ewigen Wanderpreis der schnellsten gesegelten Helgoländer acht nachgereicht, für die anlässlich der Herbstregatta 2012 gesegelten Bestzeit von 3h:48min.

Die Jadesegler fanden sich am Freitag Nachmittag um 16 Uhr zum gemeinsamen „Hinregattieren“ ab Horumersiel ein. Es wurde der „spezialbootsbau-Herbstregatta-Überführungspreis“ ausgesegelt, den die Tschaika mit Teo Kruse berechnet gewann. Die letzten Boote kamen in ein gewaltiges Gewitter, es gab zum Glück keine Schäden! —Gewittervideo—

Die Jade-Rückreise verlief bei NNW-Wind Stärke 6-7 mit einem gewaltigen Spi-ritt.
Beim internen Wettstreit gewann die X-79 Cirkus Maximus von Tanno Kruse berechnet.
Die Black Maggy legte gesegelt eine neue persönliche Bestmarke mit 2:52 für die 32sm Helgoland Hooksiel vor. Dabei wurden durch das Wasser 39sm geloggt. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit durchs Wasser von über 13 Kn.

Wir sehen uns in 2014!