H2H Challenge

259147_10151100694464527_1657336563_o

Am 29.9.2012 sind wir als Herausforderer von Helgoland nach Hamburg gesegelt, um den bestehenden Streckenrekord zu verbessern.
Nach wochenlangem Warten auf das passende Wetter- und Tidenfenster war um 8:44 der optimal berechnete Start auf Helgoland.
Die Strecke ist über Grund ca.94 nm lang , geloggt mit Tidenstrom wurden 82nm. Das ergibt eine Durschnittsgeschwindigkeit im Wasser von 10,6kn, über Grund sind das sogar 12kn!
Wir sind sehr froh, dass wir mit hauchdünnen 2min Vorsprung den bestehenden Rekord verbessern konnten! Er liegt nun bei 7Stunden 41min. Der Wind hat zum Schluß bedenklich abgenommen.

Hans Genthe schreibt dazu:
Heute morgen, um 8:44 hat die Black Maggy die Hafeneinfahrt von Helgoland passiert, um einen H2H-Rekord aufzustellen.
Dokumentiert von Zeugen und mit einem Video, raste Wolfram´s Carbon-Rakete aus dem Hafen, und beschleunigte in der Zeitgleich einsetzenden Schauerboe unter Groß und Genua 3 auf bis zu 18 Knoten, bei 27-30 Knoten Wind. Hier bewährte sich der nach Luv UND ca. 40cm nach achtern geneigte Canting Kiel, „die Nase war immer frei über den Wellen“, so Heibeck.

Auf dem halben Weg zur Bake Z ging der Wind auf 18knoten runter, Heibeck setzte die Code 0. Nach einer weiteren Schauerboe ging der Wind weiter auf 12 Knoten runter und drehte auf NW in Höhe Bake E, fast eine halbe Stunden sah es so aus, als wäre der Versuch vergebens.

Um 11:45 erreichte Hans Genthe eine MMS mit einem Foto von der Kugelbake vor Cuxhaven.

Zu Glück frischte der Wind ab Otterndorf wieder auf, bis Glückstadt ging es unter Gennaker bei mitdrehendem Wind von 17-22Knoten.
Ein Frachterstau vor Schleuse Brunsbüttel erforderte einige zusätzliche Halsen.

Ab Glückstadt ging der Wind auf 12 Knoten runter und wurde immer weniger: Ab Stade 10 Knoten, dann teilweise nur 5 Knoten. So wurde es richtig knapp: Erst um 16:25 passierte die Black Maggy gegen die ins Ziel einlaufenden Senatspreis-Teilnehmer die Hafeneinfahrt vom Wedeler Yachthafen.

Herzlichen Glückwunsch!
Black Maggy hat den von der ASSO 99 „stockmaritime“ aufgestellten Benchmark um 2 Minuten unterboten. Die Übergabe des Wanderpreises erfolgt auf der Hanseboot.

Webseite: Stockmaritime
Webseite: H2H Challenge
Facebook: Stockmaritime
Webseite: Segelreporter.com
Block CTM Preisübergabe


.
OPAL
Am 15.10.2012 hat die OPAL , eine Elliot 57, gebaut mit den modernsten Mitteln unserer Zeit, nach mehrerern Versuchen einen „Fabelrekord“ mit 6:30 nach Hamburg aufgestellt. Sie verbesserten dabei die Bestzeit unserer fast nur halb so großen Black Maggy um 1:11h.
Hierzu gratulieren wir ganz herzlich.
Nun sind wir wieder dran…das wird schwer!

H2H Challenge Opal